Rapha Women’s 100

3Es ist ein ganz besonderer Tag im Juli: Der „Rapha Women’s 100“, ein Tag, an dem überall auf der Welt Tausende Frauen 100km Rad fahren. Allein, in kleineren oder größeren Gruppen – um mit diesem globalen Event zu zeigen, dass der Radsport nicht alleine den Männern gehört, und um gemeinsam unterwegs zu sein und den Spaß am Radfahren zu erleben. Über 4.000 Frauen auf der ganzen Welt waren 2013 an diesem Tag mit den Rapha Rides unterwegs und 2014 sollten es noch viel mehr werden.

2

Klar, dass wir auch in diesem Jahr wieder dabei waren! Schon Wochen vorher hatten fleißige Scouts Strecken abgefahren, Wege optimiert und Routen geplant, um eine optimale 100km-Runde zu finden. Am 29. Juli hieß es dann „Go“: Morgens um 9:30 erlebte das Café NDuro am Bahnhof Grunewald einen um diese Zeit sonst wohl eher unüblichen Ansturm von Frauen, die sich mit uns zusammen auf die Strecke machen wollten. Los ging’s wenig später in insgesamt drei Gruppen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten – und bei schon morgens annähernd 30 Grad. Aber wer 100km fahren will, sollte sich über Sonne nicht beschweren – trotzdem gut, dass wir strategisch auf der Streckenhälfte eine kleine Pause mit Kaffee und Kuchen eingeplant hatten, denn die Trinkflaschen mussten ziemlich dringend wieder aufgefüllt werden. Und wer radelt, will ja auch was essen! Mit neuem Antrieb, die soeben geladenen Kalorien auch wieder zu verbrennen, ging es dann wieder Richtung Heimat. Imme1r hinterher das Begleitfahrzeug der Velonistas, glücklicherweise ausgestattet mit Klimaanlage und Schiebedach. Und wir sind stolz, sagen zu können, dass alle 45 Fahrerinnen, die sich auf den Weg gemacht haben, die 100km geschafft haben! Dazu zählen natürlich auch diejenigen, die mit Reifenschäden im Begleitfahrzeug weiterfahren durften – irgendjemand musste ja auch der Autofahrerin mal Gesellschaft leisten.

Zurück im NDuro gab’s dann: Mehr Essen und „Sport“Getränke (vielen Dank an das Café NDuro für lecker Essen und Yasmina Haryono, deren Sponsoren die Verpflegung für alle gesichert haben!), und außerdem ein „Goodie Bag“ für alle, die mitgefahren sind. Möglich gemacht haben das unsere Sponsoren – vielen Dank Bikeline, Höhenpunkt, Synergy, Jan’s Radshop, Radkreuz und Frank Keitner für die Fotos! Und ganz besonders gefreut haben wir uns, dass unsere Lieblingszahnärztin und Sponsorin Nr. 1, Ann, wirklich schicke, pinke Velonistas-Armbändchen spendiert hat!

Also, Ladies – es war toll, dass ihr alle dabei wart! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! Ride on!

5p.s. Hier ist übrigens auch ein sehr schöner Artikel von einer Mitfahrerin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.