Wear-it-Pink Ride mit den Velonistas

Ein Text von unserer begeisterten Mitfahrerin Susanne Gnauk:Wip10

Rennradeln macht glücklich! Vor allem wenn die Velonistas dazu aufrufen, in pink Flagge zu zeigen gegen Brustkrebs. Und wenn zu ihrem Wear it Pink-Ride am Samstag, dem 25. Oktober gleich 55 Radsportbegeisterte ihrem Aufruf trotz schon leicht in die Zehen kneifender Kühle folgen, sind mindestens die Velonistas, die zahlreich in ihrem zu Recht viel gelobten neuen Radsport-Outfit erschienen, schonmal sehr glücklich.

Wip3Auffallend hoch – ein Merkmal der Velonistas-Rides – der Frauenanteil unter den Unverdrossenen, hier und da auch in pinken T-Shirts, Jacken und Trikots oder Strümpfen gekleidet. Aber auch etliche Männer zeigten Kreativität beim Flagge zeigen gegen einer der weit verbreitetsten Krebserkrankungen bei Frauen: Pinke Tapes am Helm, pinke Socken („Frag mich jetzt nicht, warum DIE in MEINEM Schrank lagen.“ – O-Ton des Trägers), auch für ein schönes rosa Umhängetuch mit Kordeln oder ein lässig umgehängtes Sweatshirt der Frau war sich Mann nicht zu schade, um Farbe zu bekennen.

Wip7
Schon erprobt im Managen vieler Radsportbegeisterter rief Conny gleich zur Bildung von zwei Gruppen auf und ließ es sich zusammen mit Teamkollegin Maxie nicht nehmen, die gern schneller Fahrenden hinaus ins Brandenburgische zu führen auf der bei Rennradlern beliebten Süd-Westrunde über Phillipsthal, Gröben, Siethen und Ruhlsdorf/Teltow und zurück nach Berlin. Reka und Dana spannten sich dahinter vor die Genussradlerinnen und -radler, und auf ging es auf trockenen Straßen unter grau verhangenem Himmel bei kalter, klarer Luft, um dem schönsten Sport der Welt in angenehmer Gesellschaft bei chilliger Geschwindigkeit zu frönen.

Über den nackten Feldern hatte sich melancholische Herbststimmung breit gemacht.
In der ersten Gruppe gab es immer wieder respektlose Ausreißversuche, weswegen Conny und Maxie das Wip2Tempo entspannt aber stetig anzogen.
Ehe die Kälte zu sehr zwickte, hatten die zwei Gruppen schon nach gut gelaunten und verplauderten 60 km das Ziel erreicht. Der Blankenseer Bäcker wurde dieses Mal um zahlreiche Fans beraubt, weil in den Räumen von Synergy Pro Training ein leckeres Kuchenbuffet darauf wartete, alle vergeudeten Kalorien schnell wieder aufzufüllen.

Foto BerlinBikeBlog

Foto BerlinBikeBlog

Das extra aus Hamburg eingeflogene pinkefarbene Sparschwein mit den lustigen weißen Punkten war am Ende auch prall gefüllt.
Die Velonistas bedanken sich für 410 gespendete Euro, die an die britische Breast Cancer Campaign gehen, die Brustkrebsforschung fördern und sich in der Prävention von Brustkrebs engagieren.
Danke an das charmante Frauenteam in schwarz-weiß-pink für die tolle Ausfahrt, den leckeren Kuchen und Kaffee. Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: Fight in pink gegen Kälte und Brustkrebs!

Vielen Dank an Frank Keitner von Cycling Sport Foto für die tollen Fotos!

Wip4Wip5Wip6  Wip9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.