Pink Ribbon Schleifentour Etappe 86

PinkRibbonOktober ist international der sogenannte #BreastCancerAwarenessMonth. Das ist natürlich auch für uns ein Startsignal, um uns an Aktionen und Spenden rund um das Thema Brustkrebs zu beteiligen. Gestartet haben wir mit unserer Spendeninitiative - ihr könnt jetzt direkt von unserer Seite etwas an die Berliner Krebsgesellschaft spenden - und zwar nicht nur im Oktober, sondern das ganze Jahr über 😉 Wir selbst haben schon mal 100€ in den Topf geworfen, die durch den Verkauf einer "Fan Edition" unserer Trikots zusammen gekommen sind. Unser Ziel ist es, insgesamt 2000€ zu sammeln. Damit können 30 Krebspatient*innen individuell und professionell von der Berliner Krebsgesellschaft e.V. begleitet werden.

Als offizielle Auftaktveranstaltung für Oktober haben wir uns die Teilnahme an der Deutschland-Schleifentour von Pink Ribbon Deutschland gewählt. Pink Ribbon ist eine Organisation im Zeichen der rosa Schleife, die Kampagnen und Veranstaltungen organsiert, um auf Brustkrebs aufmerksam zu machen. Jedes Jahr gibt es die Pink Ribbon Radtour, auf der verschiedene Teams eine große Tour in Form einer Schleife durch Deutschland abfahren. Wenn man möchte kann man die ganze Runde oder mehrere Etappen oder eben nur eine Tour mitfahren. Letztes Jahr im August waren wir auf dem Teilstück von Magdeburg nach Dessau unterwegs. Das war für uns eine in mehrerer Hinsicht außergewöhnliche Erfahrung:  Wir sind letztes Jahr an diesem Tag mit Menschen gefahren, für die die Tour ein Gedenken an erkrankte und gestorbene Freunde war, das hat uns sehr berührt und es sind einige neue, schöne Freundschaften daraus entstanden. Auch das Terrain auf dem wir unterwegs waren, war für uns eher untypisch. Die Pink Ribbon Tour ist in erster Linie eben keine Rennradtour, sondern eine Freizeittour mit Freizeiträdern auf einer vorgegebenen Strecke. Das ist auch richtig so, denn es sollen ja alle mitradeln können.

PinkRibbon2

Dieses Jahr wollten wir zwei Dinge erreichen: ein kleines Stück der Schleifentour mitgestalten - idealerweise in der Nähe von Berlin und geeignet als Rennradtour. Und bei der finale Ankunft der offiziellen Tour am 25.09. in Kassel dabei sein. Beides haben wir nun heute geschaft: unserere Fahrerin Yvonne und 2 Unterstützerinnen waren am Schlusstag vor Ort. Der Empfang der Teams war ein schöner, ausgelassener Moment. Bereits Ende August hatten wir eine rennradtaugliche Strecke für den Pink Ribbon Schleifentour Planer erstellt, denn wir gemeinsam mit Freund*innen im Oktober abfahren wollten. Für dieses Projekt gab es tatkräftige und begeisterte Mitstreiter*innen. Die Jungs und Mädels vom Berliner Radsportverein Velox e.V. erklärten sich zur Streckenerkundung und -begleitung bereit und Pink Ribbon richtete für uns einen eigenen Kilometerzähler ein (ganz unten auf der Seite kann man sehen wie viel Kilometer schon für uns gesammelt wurden).

Am Samstag ging es dann in Henningsdorf los. Ein herrlicher Herbstsonnentag bei doch schon recht kühlen Temperaturen erwartete uns. Am Treffpunkt waren wir wieder total begeistert davon, wie viele gekommen waren, um mit uns diese Route abzufahren! 30 Leute standen am Treffpunkt für die Ausfahrt, darunter allein 10 Leute vom Radsportverein Velox!

Henningsdorf2Alexis

Von Henningsdorf führte unsere Route durch Spandau in Richtung Grunewald – dem altbekannten und  immer wieder schönen Trainingsgebiet im Westen von Berlin. Und von dort dann nach Potsdam, wo wir an der Havel eine gemütliche Kaffeepause einlegten.

Havelchaussee

Glienicker

Pause

Der Rückweg war dann jede*r/m freigestellt. Viele begleiteten uns noch über Griebnitzsee und Wannsee zum Grunewald zurück, dann fuhr eine Gruppe Richtung Innenstadt und eine weitere Gruppe machte sich zum Ausgangspunkt am S-Bhf Henningsdorf auf den Weg.

Räder

Antje

Wer die Route nachfahren will: https://www.strava.com/routes/3207743

Insgesamt war das wieder eine sehr schöne Veranstaltung. Die Route wurde durch die Rennradfahrer*innen von Velox e.V. sehr gut ausgesucht und perfekt begleitet. Auch Norbert, der sportliche Leiter des Teams war wieder mit einem Begleitfahrzeug unterwegs und hat der ganzen Gruppe dadurch mehr Sicherheit gegeben. Unser ganz großes Dankeschön gilt daher unseren Unterstützern von Velox und natürlich allen lieben Mitfahrer*innen, die sich an einem Samstagmorgen im Herbst mit uns für die gute Sache mit auf dem Weg gemacht haben!

Und das ist noch nicht alles: Unsere Ausfahrt hatte ja in erster Linie das Kilometerzählen für Pink Ribbon Deutschland zum Ziel. Natürlich gings auch darum, Aufmerksamkeit für unsere Spendenaktion zu wecken. Und was dann geschah hat uns wirklich umgehauen: gleich nach unserer Ausfahrt gingen mehrere Spenden auf dem Konto der Berliner Krebsgesellschaft ein. Jetzt sind es schon knapp 300€! (hier kann man den Spendeneingang sehen) Und das ist ein richtig tolles Ergebnis! Danke, danke an alle die dafür gespendet haben. Euer Geld wird hier in Berlin an der richtigen Stelle gebraucht!

 

Team

Ein Video von Ronny Velox gibt`s auch schon 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.